Wem seine Fitness und Gesundheit heilig ist, sollte auch im Büro etwas für die Gesundheitsvorsorge tun. Prävention heißt das Zauberwort. Mit körperlichen Schmerzen wird selbst der gepolsterte Bürostuhl zur Qual. Wir verraten Powerfrauen Tricks, wie Sie auch im tristen Büroalltag mit präventiven Maßnahmen etwas für Ihre Fitness und Gesundheit tun können.

  1. Wichtiger Bestandteil unseres gesundheitlichen Ratgebers für Prävention am Arbeitsplatz sind bequeme Schuhe. Lieber verzichten Sie darauf, Ihren Bürochef mit hohen Absätzen zu bezirzen, bevor Sie aufgrund von Blasen kaum mehr auftreten können. Ihre Gesundheit geht vor. Im Sommer machen modebewusste Frauen mit flachen Sandaletten ebenfalls eine gute Figur. Für sportbegeisterte Frauen sind ramponierte Füße doppelt bitter, weil Sie dadurch nach dem Büroalltag nichts mehr für Ihre Fitness und Gesundheit tun können.
  2. Sitzen Sie nicht zu aufrecht in Ihrem Bürostuhl, denn das ist alles andere als präventiv und gesund. Studien haben herausgefunden, dass eine leicht nach hinten gerichtete Rückenlehne den optimalen Winkel für Ihren Rücken hat. So wird häufiges Aufstehen aus dem Bürostuhl nicht von einem quälenden Schmerz begleitet. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.
  3. Nutzen Sie die Mittagspause für eine kleine Fitnesseinheit! Steigen Sie Treppen statt bequem mit dem Aufzug zu fahren. Machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft statt im Büro abzuhängen. Es gibt viele präventive Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz. Überwinden Sie Ihren Schweinehund und sagen Sie Ja zum gesundheitlichen Wohlbefinden.
  4. Neben körperlicher Gesundheit spielt auch die geistige Fitness eine wichtige Rolle in unserem Leben. Geben Sie dem Durchhänger nach der Mittagspause keine Chance, indem Sie Ihre Gehirnströme wieder aktivieren, zum Beispiel durch ein kniffliges Kreuzworträtsel. Die Gedanken sind wieder frei und Sie können Ihre Ideen im Büro voll entfalten.
  5. Ein weiterer Tipp für die geistige Fitness: Schalten Sie einfach mal kurz ab, wenn Ihnen danach ist! Schließen Sie die Augen und lassen Sie den Büroalltag hinter sich. Schon fünf Minuten reichen und Sie fühlen sich wie ein neuer Mensch.

Es gibt natürlich noch viele Wege für gesundheitliche Prävention am Arbeitsplatz. Nutzen Sie Ihr Wissen, um Ihre Fitness nicht zu gefährden. Nicht erst im Alter werden Sie froh sein, selbst im größten Bürostress präventiv für Ihre Gesundheit gehandelt zu haben.

Text und Foto: Fabian Reisch